GRATIS NOTHELFERKURS Zug

GRATIS* Nothelferkurse für alle Auto Fahrschüler!

Du möchtest Auto fahren lernen und musst noch den obligatorischen Nothelferkurs besuchen? Dann haben wir das perfekte Angebot für dich!

Wenn du dich für einen unserer Nothelferkurse anmeldest, schenken wir dir den Nothelferkurs im Wert von CHF 150.-. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Fahrschulen in Luzern & Umgebung macht dies möglich.

Unsere Nothelferkurse finden im gut erreichbaren Zentrum von Zug und Affoltern am Albis
Hier findest du die aktuellen Kursdaten.

Wie funktioniert’s?

  1. Du meldest dich am Kursort deiner Wahl für den Nothelferkurs an.
  2. Du besuchst den Nothelferkurs und bezahlst das Kursgeld von CHF 150.- . Im Gegenzug erhältst einen Gutschein im Wert von CHF 150.-
  3. Diesen Gutschein kannst du dir dann bei der Partnerfahrschule deiner Wahl vollständig an deine Fahrausbildung anrechnen lassen. Somit war der Nothelferkurs schlussendlich gratis.

Bevor man sich um einen Führerschein für ein Auto oder für ein Motorrad bemühen kann, muss man einen Nothelferkurs absolvieren. Was ein Nothelferkurs Zug alles beinhaltet und warum der eine gute Sache ist, kann man nachfolgend in diesem Artikel erfahren.

Mehr als nur ein Übel

Auf dem Weg zum Führerschein ist der erste Schritt die Absolvierung von einem Nothelferkurs. Sicherlich werden jetzt einige Leser in diesem Kurs nur ein notwendiges Übel erkennen, was man für einen Führerschein leisten muss. Doch hier sollte man sich vor das geistige Auge führen, was einem der Nothelferkurs Zug alles bringen kann. So bekommt man durch die Absolvierung nicht nur die notwendige Bescheinigung für den Führerschein, sondern auch umfangreiches Wissen. Wissen mit dem in einem Ernstfall helfen und unter Umständen auch Leben retten kann. Wie man dadurch erkennen kann, kann einem der Kurs viel bringen. Schließlich kann man jederzeit mal in die Situation kommen, dass man Erste-Hilfe leisten muss.

Das umfasst der Nothelferkurs Zug

In diesen Pflichtstunden die der Nothelferkurs umfasst, lernt man zahlreiche Punkte. So gehört zum Ausbildungsumfang zum Beispiel die richtige Reaktion bei einem Unfall. Alleine zu diesem Thema kann ein Teilnehmer/in erfahren, wie man nicht in Panik verfällt, wie man richtig eine Unfallstelle absichert und auch einen Notruf absetzt. Auch wird in dem Kurs wichtiges Grundwissen zur Anatomie von einem Menschen, aber auch zu konkreten Notfallmaßnahmen vermittelt. Dazu gehört zum Beispiel das leisten einer künstlichen Beatmung und die Herzmassage, sollte ein Herzstillstand vorliegen. Hierbei wird dann auch gezeigt, wie ein Defibrillator richtig eingesetzt werden kann, sollte ein solches Gerät gerade zur Verfügung stehen. Zudem wird auch in Theorie und Praxis gezeigt, wie man die stabile Seitenlage richtig macht oder eine starke Blutung lindert. Für diesen Zweck stehen auch verschiedene Übungsmöglichkeiten zur Verfügung beim Nothelferkurs Zug. Und das sind nur einige der umfangreichen Themen, die in einem Nothelferkurs Zug vermittelt werden.

Wahlmöglichkeiten und Informationen

Zum Nothelferkurs Zug muss man wissen, was dieser zeitlich umfasst. So dauert der Kurs 10 Stunden, in denen die oben genannten Themen in großer Ausführlichkeit dargestellt werden. Bei den umfangreichen Themen die der Nothelferkurs Zugumfasst, spielt neben der Theorie, auch die Praxis eine sehr große Rolle für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. So wird auf die Praxis im Kurs einen großen Wert gelegt. Alle unsere Instruktoren verfügen über eine medizinische Ausbildung und sind erfahrene Ausbilder in Sachen Erster-Hilfe, die den Nothelferkurs in Deutschschweiz halten. Wie sich die Pflichtstunden beim Notfallhelferkurs Zug verteilen, kann man als Teilnehmer/in selbst entscheiden. Hier hat man verschiedene Wahlmöglichkeiten zur Auswahl. So kann man den Kurs entweder von Freitagabend bis Samstagabend leisten oder an einem Samstagabend und den ganzen Sonntag. So kann man wählen, wann es einem am besten zeitlich für die Absolvierung vom Nothelferkurs passt.

Mindestalter beachten bei Anmeldung

Um jetzt am Nothelferkurs Zug teilnehmen zu können, muss man sich anmelden bei Nothelferkurse4you. Um sich anmelden zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Wer jetzt den Nothelferkurs Zug absolvieren möchte, der sollte nicht zögern und sich direkt hier über die Internetseite bei Nothelferkurse4you anmelden oder bei Fragen sich melden.

Jetzt Gratis Nothelfer in der Region Zug buchen!

verletzte Hand

Unser Einzugsgebiet für die Region Zug umfasst: