GRATIS NOTHELFERKURS Basel

GRATIS* Nothelferkurse für alle Auto Fahrschüler!

Du möchtest Auto fahren lernen und musst noch den obligatorischen Nothelferkurs besuchen? Dann haben wir das perfekte Angebot für dich!

Wenn du dich für einen unserer Nothelferkurse anmeldest, schenken wir dir den Nothelferkurs im Wert von CHF 150.-. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Fahrschulen in Basel & Umgebung macht dies möglich.

Unsere Nothelferkurse finden jedes Wochenende im gut erreichbaren Zentrum von Basel und in Reinach statt.
Hier findest du die aktuellen Kursdaten.

Wie funktioniert’s?

  1. Du meldest dich am Kursort deiner Wahl für den Nothelferkurs an.
  2. Du besuchst den Nothelferkurs und bezahlst das Kursgeld von CHF 150.- . Im Gegenzug erhältst einen Gutschein im Wert von CHF 150.-
  3. Diesen Gutschein kannst du dir dann bei der Partnerfahrschule deiner Wahl vollständig an deine Fahrausbildung anrechnen lassen. Somit war der Nothelferkurs schlussendlich gratis.

Nothilfekurs in Basel, für Dich die beste Empfehlung

Ein Nothilfekurs sollte jeder einmal in seinem Leben mitgemacht haben. In Deinem Umfeld kann sich zu jeder Zeit ein Unfall ereignen und Du wirst als Lebensretter gefordert.  Von dieser Verantwortung kannst Du schnell überfordert sein, wenn Du nicht weisst, wie Du Dich richtig verhalten sollst. Die ersten Minuten nach einem Unfall entscheiden, ob ein Unfallopfer eine Überlebenschance hat, oder nicht. Im Nothelferkurs in Basel, ganz bei Dir in der Nähe, kannst DU Dir innerhalb von 10 Kursstunden (die an einem Tag abgehalten werden), alle notwendigen Fertigkeiten beibringen lassen. Danach weisst Du genau, was Du zu tun hast, wenn Vergiftungen, Verbrennungen, Verätzungen, Knochenbrüche, Schnittwunden oder Schockzustände (nach einem Unfall oder bei starken Allergien), notfallmässig auftreten.

Überlasse nichts dem Zufall

Zudem, dass Du Leben retten kannst, wenn Du einen Erste Hilfe Kurs besuchst, brauchst Du die Teilnahmebestätigung an einem Nothelferkurs in Basel, wenn Du zu einer Fahrprüfung zugelassen werden willst. In der Schweiz wird kein Fahrschüler zu einer Fahrprüfung zugelassen, der die Teilnahme an einem Nothilfekurs nicht nachweisen kann. Aufgrund dieser gesetzlichen Vorgabe bist Du verpflichtet, einen Nothelferkurs in Basel zu besuchen, wenn Du den Führerschein für ein Auto oder Motorrad machen möchtest. Sieh die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs aber nicht nur als lästige Pflicht an. Du kannst selber von dem Wissen, das Dir in einem Nothelferkurs in Basel vermittelt wird, nur profitieren.

Stell Dir vor, Du unternimmst am Wochenende eine Wanderung mit Freunden in den Bergen. Es kommt zu einem Unfall und Dein bester Freund ist verletzt. Du würdest es Dir nie verzeihen können, wenn Du ihm nicht fachkundig helfen kannst. Sobald Du Dich dann noch aktiv am Strassenverkehr beteiligst, steigen die Unfallrisiken erheblich an. Es reicht aus, wenn Du mit dem Fahrrad unterwegs bist und Zeuge eines Unfalls wirst. Bei der Ersten Hilfe kommt es nicht nur auf die richtige Wundversorgung, der Bergung der Verletzten, der Betreuung der Unfallopfer an, sondern auch, dass die Rettung gerufen wird. Es reicht nicht, dass Du nur die Leitstelle anrufst, Du musst auch die richtigen Angaben zum Unfallgeschehen und den Verletzten machen können, damit die Notärzte gut vorbereitet am Unfallort eintreffen.

Aus diesem Grund besteht der Nothelferkurs in Basel aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Du erfährst alle notwendigen Hintergründe und Zusammenhänge, die bei der Rettung wichtig sind, und erlangst ein wenig Routine im praktischen Teil. Solltest Du Fragen haben, kannst Du diese jederzeit stellen. Nur so bekommst Du die Sicherheit, die Dich zu einem verantwortungsvollen Ersthelfer machen.

Was tun bei schweren Blutungen

Im Nothelferkurs in Basel lernst du den richtigen Umgang mit Blutungen. Wichtig ist, dass du niemals die Wunde mit den Händen berührst. Zwar ist ein Verbandskasten in der Schweiz nicht vorgeschrieben, trotzdem solltest du immer einen mit dir führen. Dort befinden sich nicht nur Verbandsmaterial, sondern normalerweise auch Einmalhandschuhe.  Der Nothelferkurs in Basel zeigt dir, wie du einen Druckverband anlegst. Das ist immer nötig, wenn das Blut stossweise aus der Wunde entweicht. In diesem Fall ist schnell Hilfe notwendig. Die Ausbilder im Erste Hilfe Kurs erklären dir, dass du zunächst die Wunde mit einer sterilen Auflage abdecken musst. Danach ist es wichtig, diese zu fixieren. Um wirklich starkem Druck auf die Wunde auszuüben, ist jetzt ein weiteres Verbandpäckchen notwendig, dass du ungeöffnet auf die Wunde legst. Danach nun die Wunde mit dem Verband umwickeln, wie es dir im Nothilfekurs gezeigt wurde.

Bei Verbrennungen ist schnell Hilfe notwendig

Bei einem Nothelferkurs in Basel in Basel bringen dir die Fachleute auch bei, wie du professionell mit Verbrennungen umgehst. Bei einem schweren Verkehrsunfall kann es vorkommen, dass das Auto Feuer fängt. In diesem Fall musst du die Verletzten sofort aus der Gefahrenzone bringen. Falls die Kleidung schon Feuer gefangen hat, dann musst du diese sofort löschen. Zu diesem Zweck kannst du eine Decke nehmen und die Flammen ersticken. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Verletzten auf den Boden zu wälzen. Achte aber bitte darauf, dass du dich dabei nicht selber verletzt. Im Nothilfekurs bringt dir der Kursleiter noch einige Tricks bei. Auch wenn die Verletzung nicht lebensgefährlich sein sollte, ist sie doch sehr schmerzhaft. Kleinere Verbrennungen kannst du mit Wasser kühlen, falls eines griffbereit ist. Das Waser darf aber nicht zu kalt sein und auf gar keinen Fall darfst du Eis verwenden, da es sonst zu grösseren Gewebeschäden kommen kann.  Im Nothelferkurs in Basel erfährst du außerdem, dass der Verletzte bis zum eintreffen des Notarztes nichts trinken sollte, da das die spätere Behandlung durch den Arzt behindern könnte. Da musst du standhaft bleiben, denn viele Patienten verlangen vor allem nach einer Verbrennung etwas zu trinken.

Hilfe im Erste Hilfe Kurs bei Atemstillstand

Die schwierigste Situation ist wohl der Herzstillstand. Im Nothelferkurs in Basel lernst du mit Hilfe von Puppen, wie du diese Situation meistern kannst. Einen Herzstillstand merkst du daran, dass der Verletzte nicht mehr atmet. Nun ist schnell Hilfe wichtig, denn schon nach wenigen Minuten beginnen die ersten Gehirnzellen zu sterben. Der Nothelferkurs in Basel lehrt dich zwei Methoden, mit dem du einem leblosen Unfallopfer schnell helfen kannst. Zunächst einmal die Mund-zu-Mund-Beatmung und die Herzdruckmassage. Diese beiden Methoden kannst du kombiniert anwenden. Du beginnst mit der Herzmassage. Lege eine Hand auf die Brust des Verletzten und die andere Hand darüber. Dann drückst du auf die Brust. Das darf nicht zu fest und auch nicht zu schwach erfolgen. Im Nothelferkurs in Basel kannst du das ausführlich üben. Nachdem du etwa 30-mal gedrückt hast, streckst du den Kopf nach hinten und beginnst mit der Beatmung. Diese kann von Mund zu Mund oder von Mund zu Nase geschehen. Wichtig ist, dass du die andere Öffnung dabei verschliesst, damit die Luft nicht durch den Mund oder die Nase entweicht.

Der Nothilfekurs in Basel kann gratis sein

Sobald Du den Nothelferkurs in Basel in Verbindung mit Deiner bevorstehenden Fahrprüfung planst, kann der Nothelferkurs in Basel gratis für Dich sein. Bei der Anmeldung zum Nothelferkurs in Basel zahlst Du zwar die Kursgebühr von CHF 150 in voller Höhe, erhältst aber im Gegenzug einen Gutschein über diese Summe. Den Gutschein kannst Du dann bei einer Partnerfahrschule einlösen und auf Deine Kosten für den geplanten Führerschein anrechnen lassen. Somit hast Du alle gesetzlichen Vorgaben für die Fahrprüfung erfüllt, vollkommen gratis.

Jetzt Gratis Nothelfer in Basel buchen!

Nothelferkurs Kursort Basel

Unser Einzugsgebiet für Basel umfasst: